Monday, October 29, 2007

Waalre- European Quiltchampionships



Am Samstag sind Dirk und ich wie traditionell jedes Jahr nach Waalre zu den Europäischen Quiltmeisterschaften gefahren.
Nicht nur die tolle Auswahl an Quilt aller Könnensstufen macht Waalre so anziehend, auch die räumliche Nähe mit nur anderthalb Stunden Autofahrt und das gute Angebot der Händlergasse sind Pluspunkte.

On Saturday DH and I went to Waalre,NL to see the priced quilts of the European Quiltchampionships 2007-
a traditional road trip in October- one and half an hour to ride and some beautiful booths to buy some craft supplies and a few lovely bits of fabric.
Short summary:
it wasn't crowded, so photographing was fun,
over two hundred quilts were shown,
we met old aquaintances and saw some new and interesting things, which I brought with me.



Kurze Bilanz:
-es war nicht zu voll, wir konnten gut fotografieren,
-es waren über 200 Exponate aus ganz Europa vertreten,
- ein paar alte Bekannte haben wir getroffen
- ein paar interessante neue Angebote getestet.

Die Quilts, die uns am besten gefielen und auch qualitativ hervorstachen, haben wir fotografiert.
Ihr könnt sie alle in voller Schönheit in meiner Flickr-Sammlung sehen.
Es sind nicht alle und nicht viele......

You can see some, not many of the exhibited works in my flickr set



Now I have to whine and whail because of the poor quality of many of the quilts.
Think I spare you that or should I not?


Der Anspruch, den der relativ ansehnliche Eintrittspreis von 10€ trotz Händlerstrasse
weckte, ließ sich beim besten Wohlwollen nicht rechtfertigen.

Ich möchte darauf hinweisen,dass meine Kritik sich nicht an gewählten Farben oder Themen der Quilts fest macht. Das ist der unschlagbare Vorteil am Patchwork und Quilten, dass jeder sich in seinen Lieblingfarben und -zusammenstellungen ausleben kann.
Toleranz für anderer Menschen Farb- und Formgeschmack vorrausgesetzt, kann man aber schon als Anfänger und auch distanzierter Betrachter schnell Qualitätsunterschiede in verschiedenen Arbeiten sehen.

I want to emphasize that I do not intend to critize style or colour of the exhibited quilts nor the themes.
This is what makes the difference in doing patchwork: you can live your colour dreams and live your style - tolerance of both implied even a non quilting hubby or a beginner will easily differentiate between a work of art and poor quality.

Not to mention the entrance fee of 10 € which cannot be justified if you take account of the number of traders in two halls and two additional big rooms.

The differences to last year's exhibition were kind of drastic.
I was very disappointed and sometimes horrified, not only of the lack of elaboration and plane handquilting.-Most of the longarm works were gorgeous!!-.
Many of the quilts were poorly hung. Askew and buckled!



Hier waren sie drastisch.
Ich war enttäuscht und manchmal entsetzt.
Was dort hing, manches sehr verzogen und schief, ließ nicht nur mir die Haare zu Berge stehen, nicht vernähte Fäden waren noch das Mindeste.
Kaum fertig ausgearbeitet, kaum in der Fläche gequiltet, bis auf die hervorragenden
Longarmarbeiten.

Es gab hervorragend gearbeitete Anfängerarbeiten, originell verarbeitete Themen, viele Perlenverzierungen, ob die die Schönheit jeweils noch unterstrichen, sei dahingestellt, ich würdige die Mehrarbeit .........fotografieren ließen sie sich schlecht bis gar nicht, schade drum.......

Sure there were some really beautiful beginner quilts, original works and lots of bead embellishment, which we didn'manage to photograph to the best. What a pity!
So much extra work!




Der Trend geht eindeutig zu (unwaschbaren,weil aus Kunstmaterialien bestehenden) Dekoobjekten.
Der traditionelle Bettquilt aus 100% Baumwolle ist im Rüchzug.

Handwerklich gut gearbeitete Quilts waren in allen Kategorien nicht in der Mehrzahl!

This year's trend goes to quilts as objects of mere decoration, many craft supplies being of the "unwashable" kind. Mixed media is en vogue.
The traditional 100% cotton bed sized quilt is on the withdrawal.





Nach Gesprächen mit einigen Besuchern und deren zum teil unverblümten Kommentaren, fiel auch mir die einseitig wirkende Vergabe der Preise in allen Kategorien auf.
Mit zwei Holländerinnen und einer in Belgien lebenden Dänin war die Jury nicht gerade international vielfältig besetzt.

After hearing many blunt comments on the prices and the jury consisting of two Dutch quilters and one Danish mixed media expert living in Belgium I do not longer wonder why many of the prices went to Dutch participants despite the fact that the entries were international.
Ooh ooh :-( Why????

Der Termin für die nächste Quiltmeisterschaft liegt zeitgleich mit den Deutschen Patchwork-Gildetagen und dem Quiltfestival in Wilverwitz,Luxemburg Anfang Mai 2008.

Next year's event is taking place at the same time as the German Days of Patchwork organized by the German quilt guild in Einbeck and the well-established Festival of Quilts in Wilverwitz,Luxembourg.

Da stellen sich mir folgende Fragen:

My questions on this topic are:

Lohnt es sich überhaupt, an den nächsten Meisterschaften teilzunehmen?
Is it worthwhile to participate in the next championships?

Ist das Niveau die Herausforderung oder das Thema:Paradies?
Is this year's niveau a challenge or do you like the theme:paradise?

Wird die Jury wieder so einseitig besetzt sein- bezüglich der Nationalitäten und der Techniken?
What about next year's jury, concerning nationalities and techniques?

Wird es genug Besucher geben?
Will there be enough visitors?

Wird es ein gutes vielfältiges Angebot der Händler geben?
Will there be enough and interesting trade booths?

Ist eine Quiltmeisterschaft, ein Wettbewerb mit den international geltenden Regeln:
Quilt=drei Lagen -gequiltet, ob Hand und Maschine, Niveau hoch bis excellent, unter diesen Umständen eine Referenz für internationale Künstler?

Is this European quilt championship under these circumstances a reference for every international artist?

Sind die Europäischen Quiltmeisterschaften eine Reise Wert?

Is it worth a road trip?

I think if we want it different we have to discuss openly what we want and how we think European quilt championships should be.
I would be very glad of every comment!


Wenn wir was daran ändern wollen, wünsche ich mir eine offene und freundliche Diskussion und Vorschläge, wie Ihr euch eine Europäische Quiltmeisterschaft zukünftig vorstellt. Kommentare erbeten!

1 comment:

kirsty said...

So interesting to see your observations, Christiane! The same things could be said about many New Zealand shows, I think (i'm less aware of the Australian ones because I haven't seen many yet). Particularly the comments about the trend for works that are purely decorative and bead-encrusted. It's an interesting trend - I wonder where it will lead?