Wednesday, April 16, 2008

brainstorm- Gedankengetümmel



Dieser Frühling kommt nie, könnte man meinen.
Die Natur tickt anders.
Die Knospen am Zierapfel stehen kurz vor der Blüte. Die späten Narzissen halten bei der Kälte durch, um noch ein bisschen mit blauen Hyazinthen -kleinen und großen-,im Wind zu wippen.
Die Kräuterbüsche sprießen in frischem Grün, vor allem der Schnittlauch hat es eilig und wandert so vorwitzig schneller in die Pfanne aufs Rührei und in die frischen Champignons.

In dem Stil kann es noch zwei Seiten weiter gehen, aber so bin ich heute nicht drauf.

This spring never comes...... but Mother Nature decides and sprouts.
The crabapple tree will surely blossom this weekend.
The late narzissus keep up in order to meet with blue hyazinths -big ones and grape ones to swing in the spring breeze.
The herbs start to green and the chives is the fastest to grow that's why it is the first in the frying pan as good company for scrambled eggs and white mushrooms.

I could easily go on for two more pages
but that's not really me.

Don't get me wrong I love to write but not that lovely lifestyle bla.




Klein und niedlich ist frau genau die ersten drei Jahre, dann kommen die Konturen, Ecken und Kanten und die Konflikte.
Nennt man Trotzphase, auch bei kleinen Männern, nur dass die nicht niedlich zu bleiben brauchen.

Heute wird es wieder philosophisch, mir ist so danach!


Sweet and small are attributes until the age of three, then one is beginning to show
rough edges and conflicts are imminent.
Is called the terrible twos, with boys too, but they are not meant to stay sweet and cute.

Today is my philosophical day.





Irgendwie muss man sich ja die Wartezeit vertreiben.

Ich mache dann vorwiegend Angefangenes fertig.

An Ideen und Impulsen für neue Projekte mangelt es bei mir nicht.

Es fehlt auch nicht an Zeit- eine Frage der Einteilung.

Prioritäten setzen, lernt man/frau in den Kleinkinder-Versorgungsjahren zwangsläufig.

Wenn die Nesthocker dann flügge werden, muss man diese wieder neu definieren oder umgruppieren und sich auch manchmal neu erfinden.

Ein Lebensabschnitt, der mindestens genauso furchtbar ist wie die Pubertät.

Was kann ich, was will ich, wo werde ich in 5 Jahren sein?





I finish projects to fill these times when I have to wait for reactions.

I have no problems to start something new, my head is brimming with ideas and projects.

There is always enough time- a question of arrangement, of priorities.

Caring for toddlers is a pretty training to prioritize.

When our nidicolous ones on two feet get fully fledged, priorities often change in sequence or have to be newly defined.

Somehow you have to invent your own self new.

It is nearly as awful as puberty.

What can I do,
what do I want to,
where will I be in five years?





My six word meme:

There will be an open door.

3 comments:

Tine said...

The quilts you make are fantastic! The red and blue one looks great with the quilting you did, and the WIP with the carrousels have a very summery feel :-) Beautiful!

Jacquie said...

Love the quilt, love the fabrics...interesting thoughts!

domi2.5 said...

Love that red and acqua quilt.