Wednesday, February 28, 2007

Wieder da, neue Ideen und neuer Samplerblock


Nach einer Woche auf der Insel Föhr mit viel Ausschlafen, Stricken, Klönen, Wind und Wetter möchte ich mich ausgeruht und mit vielen neuen Ideen zurückmelden.
Seit den Winterferien habe ich das Stricken zur Entspannung wieder entdeckt.
Waren es zuerst Schals und Mützen, habe ich mich jetzt an Socken gewagt.
Auf den amerikanischen Strickmagazinseiten gibt es wunderschöne Free Patterns wie für die Jaywalkers, für Leute, die gerne und oft den Bürgersteig beim Schaufensterbummel wechseln.
Das Worldwide Web ist voller freier Ideen kreativer Leute.
Und bei Flickr kann man dann die verschiedenen Versionen in vielen Farben ansehen, vergleichen, Wollefarben bewundern und gute Techniktips austauschen.
Eine Inspirationsquelle für alle , die sich nicht regelmäßig mit anderen begeisterten Strickern treffen können und ein Faible für schöne Garne haben oder Omas Sockenwollvorrat übernommen haben.
Zu meinem eigenen Wollvorrat sind auf Föhr natürlich auch einige neue Errungenschaften dazugekommen. Aber ich habe mir vorgenommen, nicht nur zu sammeln, sondern gleich zu verstricken: ein Knäuel ist schon in Socken umgewandelt, ein anderes Paar Jaywalkers auf den Nadeln, diesmal in gedeckten Grau-blau-braun-Tönen passend zum Spätwinterwetter.
Am Sonntag ist mein grüner Schal mit dem Fächermuster fertig geworden und schon eingetragen.

Und am Montagmorgen kam von der Wollmeise ein schönes Paket mit Schalwolle in "Veilchen" für Ann-Kathrin und Sockenwolle in "Amazonas" für Füße , die wir noch auslosen und ein paar niedlichen Probesträngchen mit Farben, die ich mir mal aus der Nähe anschauen wollte.
Der unschlagbare Vorteil von Socken ist ihre Tragbarkeit schon in der Fertigungsphase. Da ich mit Rosenholznadeln stricke,die ich in grauer Vorzeit erstanden habe mit einem Knäuel lange verschmähter Schweizer Sockenwolle, ist das Geräuschpotential /Geklapper auf ein Minimum reduziert.
Auch ein Grund mehr sich eine nette Umhängetasche zu nähen, mit der Nadeln und Wolle zum ständigen Begleiter bei Arztterminen(Kieferorthopäde), langen Fahrten in Bahn und Auto, Fußball- und Handballspielen und evtl. auch Schulkonzerten werden können.
So ganz ohne Nähen kommt die Wolle nicht aus, Bilder von Taschen mit tollen Lederriemen in ausgefallenen Farben folgen.............sind auf der Creativa zu bewundern, bis dahin habe ich auch meine neuen Schnittmuster fertig.

Kaum zuhause gings wieder an die Nähmaschine:
Wie ihr seht haben die großen Kaleidoskope Junge bekommen. Der tolle Zinnienstoff von Martha Negley hat mich zu einer Reihe von kleinen Wandquilts inspiriert, die demnächst in der Kategorie Materialpackungen im Shop zu finden ist, in den Versionen:
komplett zugeschnitten, nur noch nähen und als Stoffpaket
wenn es der Lieferant will, in allen 6 Zinnienfarben.

Die neuen Stoffe aus der diesjährigen Kaffe Fassett- Kollektion sind als Ansichtsexemplare und Fühlproben schon angekommen.
Da Ursel und ich diesmal einige bestellt haben und hoffen, dass sie dann auch irgendwann im Frühjahr geliefert werden, werde ich diese nach und nach als Vorgeschmack ablichten und passendes an Stoff und Schnittmustern empfehlen. Unter "Vorschau", diese Kategorie ist in der Enstehung.


Was hoffentlich auch in der Enstehung ist: der Blickfangquilts- Sampler.
Er hat nämlich einen neuen Block bekommen. Diesmal noch angehaucht vom Nordseewind: das Schiff.
Ich bin wieder neugierig, wie eure Schiffe aussehen,
Körbe sind bei mir noch nicht eingetrudelt, Näh-Hemmung oder zu viel um die Ohren?
Ganz besonders viel um die Ohren hat heute Anette, sie hat nämlich Geburtstag.
Happy Birthday, Anette !

So jetzt hole ich meine Kinder aus den Federn, die haben nämlich überraschend schulfrei, die Lehrer bilden sich fort und wir gehen Klamottenshoppen, die wahre Freude(;-)mit zwei bis drei Teenies, die aus vielem herausgewachsen sind.

Heute abend ist Quiltgruppe 19.30 Uhr im Bürgerhaus,Wetter oder sollen wir es Quilt'n Bitch nennen, angelehnt an die amerikanischen Stitch'n Bitch Gruppen, bei denen sich die Strickgruppen in netten Cafés und Lokalen treffen, um sich auszutauschen und bei nachlassendem Spaß am aktuellen Wip anfeuern und beraten, denn das steht heute auch auf dem Programm:
Show and Tell, Quilttops zusammen sandwichen, neue Kataloge durchhecheln, Bücher besprechen, Stoffe anschauen und bei Nähschwierigkeiten, Techniktips weitergeben.
Neue Gesichter sind am vierten Mittwoch im Monat immer willkommen !

1 comment:

Alison said...

Your Kaffe Fassett prints are lovely! I just adore the colors you chose and the way you have them laid out. Wish I could read German!