Friday, May 04, 2007

Work in Progress/ Wip


Natürlich sind die sommerlichen Temperaturen nicht gerade der Katalysator für neue Quiltideen, aber was sollen die Quilter in den wärmeren Gefilden da sagen?
Wie ich bei den Aussies sehe , sind sie super kreativ und fleissig, trotz 30°C im Schatten und hoher Luftfeuchtigkeit.
Heute beim Telefonat mit Ursel konnten wir uns schlecht entscheiden, was denn wichtiger wäre zu verarbeiten:
Stoffe, die schon länger im Regal liegen, sogenannte "alte Schätze" oder die druckfrischen Errungenschaften, die tollen neuen Stoffe, die nach und nach jetzt eintrudeln.
Wir kamen zum Schluss, dass beide Sorten zusammen in einen Quilt gehören.
Etwas Altes und etwas Neues.
Erinnert mich sehr an die Accessoires"Regel" für Bräute:
etwas Neues, etwas Altes, etwas Geliehenes und etwas Blaues..................
Ich spinne jetzt mal an einem Zusammenstellungsmotto für Quilts, vor allem für Quilter, die wie Ursel und ich mit einem großen und langjährigen Stash unter einem Dach leben:
etwas Altes,
etwas Neues,
etwas, von dem man sich nur schwer trennen kann,
und ein "ugly duckling" -ein Stoff, den man nicht leiden kann, an dem man sich sattgesehen hat, der schon zu lange herumgelegen hat....

Ist das nicht Herausforderung genug?

Was meint Ihr, andere Ideen oder Ergänzungen?

So ,schnell an die angefangenen Werke!


Dabei höre ich zur Zeit ein besonderes Hörbuch:
Patrick Süskind, Das Parfum gelesen von Hans Korte

Hörbücher lassen Platz für die Hände und neue Bilder im Kopf erstehen.
"Das Parfüm" ist sehr inspirierend durch seine opulenten Beschreibungen von Gerüchen, ein Sittengemälde aus dem Frankreich des 18. Jhdt.
Patricks Süskind Wortkunst und die Lesung von Hans Korte kühlen, weil einem ab und zu eine Gänsehaut über den Rücken kriecht und geben langwierigen Fertigungsschritten beim Nähen einen interessanten Hintergrund, ohne zu sehr abzulenken.......... ich musste nichts auftrennen, habe aber bei besonders interessanten Stellen auch pausiert.



So seht ihr hier die bunte Mischung an Projekten:
ein fertiger Schal mit Yoyoblüte als Verschluss,
die Zwischenstreifen für Blue Verbena( Arbeitstitel mit allem an Blauem und Purpurnem,was ich im "Stash" finden konnte,
Kinderhände- ein Geschenk für eine liebe Lehrerin, bestellt von Eltern und Schülern, und last but not least meine ganz eigene Charm-Challenge:
was man alles aus einem charm pack,hier Cherry Jubilee von Moda, machen kann.

Ich gehe jetzt wieder nähen, bevor es unterm Dach zu warm wird......................

2 comments:

Rose Marie said...

All these quilt tops are lovely, but I am drawn to the scrappy stars. The polka dot fabric really gives zing to the stars.

Peggy said...

I've been doing yo-yo's too! Not sure what I am going to do with the. Love the latest works in progress...